Der merkst.de-Podcast ist sehr beliebt und steht Ihnen auch als Werbeplattform zur Verfügung. Sie können aus unterschiedlichen Paketen wählen und erreichen im Schnitt bis zu 1.000 Hörer. Und das ist das Minimum, denn der Podcast ist dauerhaft abrufbar und Ihre Werbeeinblendung ist somit nachhaltig. Bei Buchung einer akustischen Anleitung im Premium-Paket ist das Werbepaket S bereits inklusive. Ein neutraler Produkt-Test im Ermessen des Autors kann kostenlos erfolgen, wenn Sie dieses mindestens 14 Tage bereitstellen können.

Werbepakete

Rezeption
Der merkst.de-Podcast (ehemals "Stephans Welt") wurde 2007 im Rahmen der Blinden- und Sehbehindertenseelsorge der evangelischen Kirche im Rheinland unter Pastor Holger Johansen gestartet. Er wurde bundesweit im Rahmen der regelmäßigen Hör-CD integriert und parallel im Internet und telefonisch verbreitet. So konnte er aus dem Stand heraus über 1.000 Menschen erreichen. Die CD-Version wurde vorwiegend an blinde, schwerst behinderte und kranke Menschen verteilt. Während dieser Zeit gab es ausnahmslos positive Kritik und Gastbeiträge von Hörern. Produziert wird er im hessischen Fronhausen von Stephan Merk, der selbst fast blind ist und aus Hannover stammt. Die anfangs eher einfache technische Realisation konnte mit der Zeit auf ein semi-professionelles Niveau gesteigert werden, so steht aktuell ein gut ausgestattetes Heimstudio mit Sprecherkabine und hochwertigem Aufnahmeequipment zur Verfügung. Dieses Studio wird nicht nur für den Podcast selbst, sondern auch für die Erstellung weiterer Produktionen eingesetzt, auch für den Außeneinsatz ist Aufnahmetechnik vorhanden. Herausragende Episoden sind die Interviews mit dem inzwischen verstorbenen Wolfgang Sauer und den professionellen Sprechern Mark Bremer und Klaus Lauer-Wilms. Einige Episoden sind aufwendig produziert, enthalten eigene Musikstücke und haben Hörspielcharakter. Nachdem der Podcast Mitte 2015 aus Kostengründen vorübergehend eingestellt wurde fand sich schnell eine Community, welche mit Spenden von über 950 Euro im Jahre 2016 den Fortbestand gesichert hat. Seitdem konnte die Anzahl der bis Dato unregelmäßigen Ausstrahlung auf monatlich zwei bis drei Ausgaben gesteigert werden. Der Themenschwerpunkt liegt zwar im technischen Bereich, allerdings wird dies nicht konsequent durchgehalten. So sind die Hörer stets überrascht, wenn es auch Themen außerhalb der Technik gibt.

Weitere Informationen finden Sie unter https://merkst.de. Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

[[ShortURL]]